Biomonitoring Go back

Biotop- und Lebensraumtypenkartierung

Zur Dokumentation der Umsetzung und Erfolgskontrolle der Wirkung der umgesetzten Kompensationsmaßnahmen aus dem PFV Cottbuser See. TV 1, wurden im Rahmen des Biomonitorings u. a. Biotop- und Lebensraumtypenkartierungen durchgeführt. Flächendeckende Kartierungen erfolgten in den Kompensationsräumen Spreeaue, Friedensteichgruppe sowie Maust-Maiberger-Verbund (Kompensationsbereiche Mauster Dreieck und Korridor entlang des Schwarzen Grabens) mit einer Gesamtfläche von ca. 530 ha.

Die Biotopkartierung erfolgte entsprechend den Vorgaben des Landes Brandenburg im Maßstab   1:5.000. Geschützte Biotope wurden gemäß der Brandenburgischen Biotopschutzverordnung eingestuft. Die Ausweisung und Bewertung von FFH-Lebensraumtypen (LRT) nach Anhang I der FFH-Richtlinie erfolgte entsprechend den aktuellen Vorgaben des Landes Brandenburg.

Planungsumfang

  • Datenrecherche und -auswertung
  • Auswertung von Orthofotos
  • Kartierung der Biotop- und Lebensraumtypen, Kartierintensität C
  • Pflanzenbestimmung
  • Bewertung der Kartierergebnisse
  • Darstellung in Text und Karte

Auftraggeber