Ingenieurbüro für Renaturierung

Im Jahr 2003 wurde Dr. Gerstgraser mit dem Projektmanagement für das größte Gewässerrenaturierungsprojekt in Brandenburg betraut. Damit einher ging im Juni 2003 die Gründung des gerstgraser Ingenieurbüro für Renaturierung (gIR) in Cottbus.

Im August 2019 erfolgte die Beleihung von Dr. Gerstgraser als Sachverständiger nach § 6 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung im Freistaat Sachsen (SächsUVPG).

Förderung

Unser Unternehmen wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Beschäftigung einer Innovationsassistentin/ eines Innovationassistenten

Der Innovationsassistent soll sich im Rahmen der Maßnahmen mit Modellen bzw. Programmen befassen, welche die Simulationen von Wassergüteparametern ermöglichen. Das Simulationsprogramm soll dazu dienen, die chemischen und physikalischen Vorgänge komplexe hydrologischer Systeme abzubilden und Prognosen sowie Auswirkungen von Stoffeinträgen auf geschützte Gewässerkörper im Zuge von wasserrechtlichen Zulassungsverfahren zu liefern.

www.esf.brandenburg.de

www.ec.europa.eu